Mittwoch, 02. März 2011, 9:27 Uhr

Robert Pattinson bewundert Skandalnudel Charlie Sheen

Los Angeles. Abgefahren: Robert Pattinson (24) ist wohl einer der wenigen, der in diesen Tagen auch ein paar gute Worte für seinen Kollegen Charlie Sheen (45) übrig hat. Der Hollywoodstar (‘Eclipse – Bis(s) zum Abendrot’) erzählte in einem Interview, er blicke auf zu Sheen (‘Being John Malkovich’), der gerade mit seinen wilden Eskapaden die achte Staffel seiner Erfolgsserie ‘ The Two and a Half Men’ gekippt hat.

“Ich mag verrückte Leute, die sich keinen Dreck scheren”, sagte der Beau zu ‘Vanity Fair’. Er bewundere den Partylöwen Sheen und seine “kleinen Eskapaden”.

Der britische Schauspieler wurde nach seiner Rolle als launiger Vampir Edward Cullen in der ‘Twilight’-Serie zum internationalen Frauenschwarm. Für sein seltsames Verhalten auf dem roten Teppich ist der Leinwandliebling bereits bekannt, er sagt, er fühle sich in der Show-Welt nicht wohl.

Im Laufe des Interviews äußerte sich der Star auch zu seiner ‘Twilight’-Kollegin und Freundin Kristen Stewart (20). Sie habe ihm schon gefallen, bevor sie gemeinsam vor der Kamera standen. Er hatte die Schöne (‘The Runaways’) bereits 2007 im Film ‘Into the Wild’ gesehen und war begeistert von ihren schauspielerischen Fähigkeiten.

“Sie ist cool, schon bevor ich sie persönlich kannte fand ich, dass sie eine wirklich gute Schauspielerin ist. Ich habe sie in ‘Into the Wild’ gesehen und ich war wirklich beeindruckt”, strahlte Robert Pattinson, “Ich glaube immer noch, dass es sehr wenige Mädchen gibt, die so gut sind wie sie.” (Cover)

Foto: wenn.com