Donnerstag, 03. März 2011, 10:41 Uhr

Sido: Dreharbeiten für "Blutzbrüdaz" haben begonnen - Erste Bilder

München/Berlin. In Berlin haben die Dreharbeiten zum Kinofilm “Blutzbrüdaz” begonnen. Rapper Sido ist darin zum ersten Mal in einer Hauptrolle zu sehen. Ebenfalls dabei die “Sektenmuziker” und Sidos Rap-Kollegen B-Tight, Alpa-Gun und Tony D zu sehen. Der Kinostart steht noch nicht fest.

Und darum geht’s: Otis (SIDO) und Eddy (B-TIGHT) sind Freunde. Schon immer. Man könnte sie für Brüder halten, wäre Eddy nicht schwarz. Sie sind füreinander da, das Bisschen was sie haben, teilen sie. Vor allem aber teilen sie eins: die Liebe zur Musik. Sie wollen Rapper sein – sonst nichts. Leider macht Talent alleine nicht satt und an allem anderen fehlt es ihnen: keine Kontakte zur Szene, keinen Manager und vor allem kein Geld. Dafür immer irgendwelchen Ärger am Hals.

Beim Freestyle-Battle im Club “Palast” gibt’s auch noch auf die Fresse, trotzdem scheint das Glück zum ersten Mal auf ihrer Seite zu sein. HipHop-Urgestein Fusco (MILTON WELSH) will ein Demoband von den Jungs. Während sie noch darüber nachdenken, wie sie ohne Geld eins produzieren können, tritt plötzlich Adal (ALPA GUN), ein alter Schulfreund, auf den Plan – notorischer Langfinger und “Alles-Verchecker”.

Buchstäblich “im Handumdrehen” lösen sich nacheinander all ihre Probleme und das Demotape schlägt ein wie eine Bombe. Die ersten Gigs stehen auf dem Plan und der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten: Plattenmogul Facher (TIM WILDE) wird auf Otis und Eddy, die sich jetzt BLUTZBRÜDAZ nennen, aufmerksam und bietet ihnen einen Major-Deal an. Keine Frage, dass die beiden sich bereits am Ziel ihrer Träume wähnen. Aber Otis braucht nicht lange um zu erkennen, dass sie ihre Vision verloren haben. Die Fassade bröckelt und die Freundschaft der Jungs wird auf die härteste Probe gestellt.