Donnerstag, 03. März 2011, 11:02 Uhr

Willow Smith: Jay-Z quatschte sie in den Schlaf

Los Angeles. Willow Smith (10) schlief während eines Meetings mit Jay-Z (41) ein. Das fand die Kleine aber okay, da sie nicht “irgendwas Gutes” verpasste hätte. Die Tochter von Hollywood-Paar Will Smith und Jada Pinkett Smith mischte mit ihrer Debütsingle ‘Whip my Hair’ im vergangenen Jahr die Popszene auf. Der Song ist so gut, dass viele nicht glauben konnten, dass er von jemand so Jungem gemacht wurde.

Mittlerweile steht die Miniatur-Interpretin bei Jay-Zs Label ‘Roc Nation’ unter Vertrag und der Rapper (‘Show Me What You Got’) versucht der Maus Ratschläge zu geben, wann immer er sie sieht. Der Kinderstar ist jedoch nicht immer scharf darauf, den Ausführungen des Altmeisters zu lauschen. Jetzt gestand sie, dass sie einmal ein Nickerchen machte, während sie den Hip-Hopper traf.

“[Ich schlief] für etwa zehn Minuten”, verriet Willow Smith einer britischen Radioshow. “Ich verpasste nicht irgendwas Gutes. Ich verpasste nur die Teile, in denen er Mama und Papa erklärte, wohin ich gehe und wann die Single fallen wird. Ich schätze, das ist wichtig.”

Die neue Single des Promi-Sprosses heißt ’21st Century Girl’, bislang neckte die Süße ihre Fans jedoch lediglich mit einer kurzen Vorschau darauf.
Bevor das Mädchen sich aufmachte, die Musikszene zu erobern, startete sie ihre Karriere in Filmen. In ‘I Am Legend’ war sie an der Seite ihres Vaters zu sehen. Trotzdem war die Musik stets ihre erste Liebe und sie lässt sich von Künstlern wie Lady Gaga und dem 80er-Jahre-Rocker Billy Idol inspirieren.
“Es fühlte sich an, als zahlte sich all die harte Arbeit aus. Als ob all die harte Arbeit, die ich geleistet habe, wie ‘Whip My Hair’ aufzunehmen’, sich endlich gelohnt hat”, freute sich Willow Smith, nachdem sie damals ihren Plattenvertrag bekommen hatte. (Cover)

Foto: wenn.com