Freitag, 04. März 2011, 9:22 Uhr

Zsa Zsa Gabor: Nicht noch eine Amputation

Los Angeles. Zsa Zsa Gabor (94) wird sich trotz dem Anraten der Ärzte keiner weiteren Beinamputation unterziehen und das Krankenhaus heute verlassen. Die Hollywoodikone (‘Staatsfeind Nr. 1’), die 1952 mit dem Musical-Klassiker ‘Moulin Rouge’ weltweite Berühmtheit erlangte, hat schon seit einiger Zeit große gesundheitliche Probleme.

Erst am Mittwoch wurde die Leinwand-Königin erneut ins Krankenhaus eingeliefert, weil sie starke Schmerzen im linken Bein hatte. Teile ihres rechten Beins wurden im Januar amputiert, nachdem eine schwere Infektion nicht abklang. Jetzt raten die Ärzte dem Weltstar, auch das andere Bein noch abnehmen zu lassen. Angeblich wird das linke Bein jetzt nicht mehr ausreichend vom Körper mit Blut versorgt.

Laut Sprecher John Blanchette wird Gabor das Krankenhaus aber heute verlassen, denn gemeinsam mit ihrem Partner Frédéric Prinz von Anhalt habe sie entschieden, diese Operation nicht durchführen zu lassen – immerhin habe sie auch ohne diesen Eingriff eine 50 prozentige Chance, ein weiteres Jahr zu leben.
Nach einem Schenkelhalsbruch im letzten Juli und den folgenden Operationen leidet die Zsa Zsa Gabor unter schweren gesundheitlichen Problemen. (Cover)

Foto: wenn.com