Samstag, 05. März 2011, 11:41 Uhr

Beyoncé Knowles: Einjährige Auszeit war die "beste Entscheidung"

New York. Beyonce Knowles (29) arbeitete ununterbrochen seit sie 15 war. Erst 2010 erlaubte sie sich eine Auszeit. Das vergangene Jahr war für die Beauty (‘Naughty Girl’) ein Meilenstein, weil es ihr erlaubte, Dinge zu tun, für die sie in ihrer 14-jährigen Musikkarriere nie Zeit hatte. Dass sie sich endlich eine Auszeit nahm, sei die beste Entscheidung ihres Lebens gewesen.

“Ich gönnte mir eine Pause – ich machte ein Jahr frei. Das klingt jetzt sehr ausschweifend, aber ich habe seit ich 15 war gearbeitet und nie eine Auszeit genommen”, erklärte die Sängerin der Zeitschrift ‘Cosmopolitan’. “Mein Leben drehte sich immer um das nächste, nächste, nächste und sich weiterzubewegen. Ich entschied einfach, dass ich anhalten musste. Es war die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe, und definitiv ein Meilenstein.”

Die hart arbeitende R&B-Mieze landete im vergangenen Jahr auf dem zweiten Platz der Forbes-Liste der ‘100 mächtigsten und einflussreichsten Berühmtheiten der Welt’ und nahm die Poleposition auf der Forbes-Liste der ‘100 mächtigsten und einflussreichsten Musiker’ ein.

Ihre Zeit abseits des Rampenlichts erlaubte der Chartstürmerin, ganz gewöhnliche Dinge zu tun, die für die meisten Menschen selbstverständlich sind. So verriet sie zum Beispiel, dass sie Zeit mit ihrer Familie und Freunden verbrachte.

“Ich machte eine Pause, verbrachte Zeit mit meinem Mann, meinen Freunden, meiner Familie. Ich konnte eine Nacht nach der anderen in meinem Bett schlafen, was eine riesige Sache für mich ist. Oftmals kann ich monatelang nicht zweimal im selben Bett schlafen, weil ich von einem Ort zum nächsten fahre”, erzählte die Musikerin.
Doch immer nur im selben Bett schien der Powerfrau dann doch zu langweilig und sie nutzte ihre freie Zeit, um auf Reisen zu gehen.

“Ich reiste als Touristin, ich brachte Kultur, Ballett, Kunstaufstellungen unter, ging in Restaurants, aß wirklich gutes Essen … Es war fantastisch”, freute sich Beyoncé Knowles. (Cover)

Foto: wenn.com