Montag, 07. März 2011, 16:28 Uhr

Kiefer Sutherland gibt sein Broadway-Debüt

Los Angeles. Kiefer Sutherland (44) gab gestern in New York sein Broadway-Debüt. Der Schauspieler kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken und wurde in der Welt durch die Rolle des knallharten Agenten Jack Bauer in der US-Serie ’24’ bekannt. Nun hat sich der Kanadier für kurze Zeit vom Fernsehen verabschiedet und widmet sich den Brettern, die die Welt bedeuten.

Der Frauenschwarm spielt an der Seite von Chris Noth, Jason Patrick, Brian Cox und Jim Gaffigan im ‘The Bernard B-Jacobs’-Theater in dem Stück ‘That Championship Season’.

Das Drama wurde von dem verstorbenen amerikanischen Dramatiker Jason Miller geschrieben und handelt von einem Treffen ehemaliger High-School-Schüler einer katholischen Schule, die sich im Haus ihres einstigen Basketball-Trainers wiedertreffen.

Sutherland spielt hier James Daley, einem verbitterten Schul-Rektor. Damit hat sich der Blondschopf weit von der Welt des Jack Bauers entfernt. Nach Angaben des Radiosenders ‘National Public Radio’ wird dieser Daley wenig geschätzt und ihm fehlt sogar ein Zahn.
Man kann Kiefer Sutherland noch bis zum 29. Mai in New York in dieser Rolle bewundern. (Cover)

Foto: wenn.com