Montag, 07. März 2011, 21:02 Uhr

Von Bond zu blond: Daniel Craig in seiner stärksten Rolle als Frau

London. So haben wir James-Bond-Darsteller Daniel Craig (43)  auch noch nicht gesehen: Im Kleid und mit blonder Perücke. Doch hinter dem Spaß verbirgt sich purer Ernst. In dem Video, das aus Anlaß des Weltfrauentages  von der britischen Filmermacherin Sam Taylor-Wood produziert und von der berühmten Filmschauspielerin Judi Dench (76, die ja auch Bonds Chefin ist) eingesprochen wurde, geht es um die noch immer anhaltende Diskriminierung von Frauen rund um den Globus.

Craig tritt in dem zweiminütigen Filmchen erst als er selbst und schließlich als Frau ins Rampenlicht.

Männer verdienen noch immer mehr als Frauen, haben bessere Berufsaussichten und sind viel seltener Opfer von sexuellen Übergriffen und ein Kind stellt praktisch überhaupt kein Risiko für die Karriere eines Mannes dar.

Der Appell endet mit der interessanten Frage: “Als jemand der eine solche Vorliebe für Frauen hat, frage ich mich: Haben Sie jemals darüber nachgedacht, wie es ist, eine Frau zu sein?”

Daraufhin tritt Craig mit Perücke und Kleid auf, lauscht der bedrückenden Statistik über die Benachteiligung der Frauen. Schließlich zieht er sich die Perücke von Kopf und tritt nachdenklich ab. Ein starker Auftritt!