Montag, 07. März 2011, 13:32 Uhr

Whitney Houston: Erbt die Tochter den Dachschaden ihrer Mutter?

Los Angeles. Whitney Houstons (47) Tochter Bobbi Kristina tritt in die Fußstapfen ihrer Mutter. Aber nicht unbedingt als erfolgreiche Sängerin, sondern folgt offenbar ihrer Drogenlaufbahn. Die legendäre Sängerin, die etliche Auszeichnungen gewonnen hat, gestand 2002 in einer TV-Interview das sie jahrelang Drogen konsumiert hatte.

Die sechsfache Grammy-Gewinnern scheint allerdings kein gutes Vorbild gewesen zu sein, denn im Internet kursiert nun ein Foto ihrer 18-Jährigen Tochter, beim Kokain-Konsum.

Bobbi Kristina schrieb über Twitter zu den Fotos, dass ihr Freund sie fies reingelegt hätte: „Es ist nicht das wonach es aussieht! Die hat ein ehemaliger Vertrauter von mir gemacht und es ist traurig was Menschen alles für Geld machen! Ich habe jedoch aus meinen Fehlern gelernt und meine Mutter stand immer hinter mir und hat mich getröstet.“

Ihr damaliger Freund sagte dazu: „Ich habe versucht sie zu stoppen, doch sie sagte nur ‚Ich bin wie meine Mutter!’ Wenn die Fotos nicht gesehen werden, wird sich Bobbi Krisitna noch töten!“ Der Ex-Freund erzählt weiter: „Ich habe sie oft ziemlich verwirrt erlebt, sie hat in diesem Zustand auch eine große Flasche Budweiser getrunken und einen anderen Mann geküsst!“

Fotos: wenn.com