Dienstag, 08. März 2011, 15:24 Uhr

11. September: Bisher geheimes Video aus Polizei-Helicopter aufgetaucht

New York. Auch wenn der Anschlag am 11.September 2001 auf das World Trade Center in New York nun bereits fast 10 Jahre her ist, bekommt man bei dem Gedanken daran immer noch ein mulmiges Gefühl. Jetzt tauchte ein neues, längeres Video vom Anschlag auf, das aus der Perspektive eines Polizeihubschraubers aufgezeichnet wurde. Noch nie zuvor war die Katastrophe aus dieser Perspektive in dieser Länge sichtbar. Der 17-minütige Film gehört zum Beweismaterial für die offiziellen Untersuchungen des Unglücks.

Fast 10 Jahre wurde das Video vom National Institue of Standarts and Technology geheimgehalten, doch jetzt veröffentlichte die Sharing-Website ‘Cryptome’ das Video und einige NYPD- Fotos des Einsatzes.

Das Video macht auch aus dieser Perspektive noch einmal deutlich, das Menschen die sich oberhalb der Einschlagstelle befanden, definitiv keine Überlebungschancen hatten. In einer Höhe von 300 Fuß schwebt der Hubschrauber neben den Twin Towers, sodass der dunkle Rauch sehr gut zu sehen ist.

Auch die Piloten waren entsetzt von dem Ausmaß, einen Piloten hört man rufen: „Die eine Seite ist eingestürzt, ein ganzer Turm ist weg! Sie werden beide Türme zerstören, der andere wird auch fallen! Das ist die größte Katastrophe der Welt!“

Noch nie zuvor gesehene Bilder, aus neuen Blickwinkeln sind durch das Video einsichtbar. Zu sehen ist der Südturm, der in sich zusammenfällt und die Stadt mit einer schwarzen Rauchwolke einhüllt.

Bei dem Terroranschlag am 11. September 2001 starben 2996 Menschen. Es ist das größte Desaster der USA, das nicht in Zusammenhang mit den beiden Weltkriegen steht.

Fotos und Video: YouTube/NYPD