Dienstag, 08. März 2011, 11:01 Uhr

Christina Aguilera verkauft ihre Millionärsbleibe

Los Angeles. Christina Aguilera (30) möchte sich von ihrem Zuhause trennen und das Anwesen für umgerechnet etwa 9,6 Millionen Euro verkaufen, will die Promi-Klatschseite ‘TMZ’ erfahren haben. Die Pop-Königin (‘Fighter’) möchte offensichtlich einen Neuanfang und würde mit dem Verkauf einen ansehnlichen Gewinn machen – sie hat das Anwesen 2008 für etwa 7,8 Millionen von Schock-Rocker Ozzy Osbourne und seiner Frau Sharon gekauft.

Die Villa – bekannt aus der ‘MTV’-Serie ‘The Osbournes’ – wurde in den Händen der Sängerin ordentlich umgemodelt. Aguilera beschrieb das einstige Innere einmal: “Gothic-mäßige, burlesque Hollywood-Mode und Chinoiserie-Elemente wurden neben moderne Einflüsse wie Graffiti, japanische Animes und kaleidoskopische Teppiche gestellt.”

Die Entscheidung der jungen Mutter, das Haus zu verkaufen – das neben sechs Schlafzimmern auch zehn Badezimmer vorweist – kommt nur Wochen, nachdem sie das Ehe-Aus mit ihrem Mann Jason Bratman verkündete und nur einige Tage, nachdem sie wegen übermäßigem Alkoholkonsum von der Polizei festgenommen wurde.

Warum ihre fünf Jahre andauernde Ehe zu dem Musikproduzenten letztendlich scheiterte, darüber schweigen beide Parteien. Das ehemalige Liebespaar hat einen dreijährigen Sohn namens Max zusammen, deswegen haben sich Christina Aguilera und Jason Bratman auch geschworen, Freunde zu bleiben – in getrennten Häusern versteht sich. (Cover)

Foto: SonyMusic