Dienstag, 08. März 2011, 23:28 Uhr

Pete Doherty als Einbrecher in Regensburg unterwegs?

Regensburg. Neues von Skandalrocker Pete Doherty (31), der zur Zeit für den französischen Film “Bekenntnis eines jungen Zeitgenossen“ (La confession d’ un enfant du siècle), nach dem Roman von  Alfred de Musset, mit Charlotte Gainsbourg in Regensburg dreht.

Dort soll der Sänger jetzt angeblich mit zwei Kumpels in der Nacht zum Dienstag in einen Plattenladen in der Kramgasse eingebrochen sein.

Die ‘Mittelbayerischen Zeitung’ zitiert eine Augenzeugin, die an den drei Männern vorbeigegangen sei: “Das war Doherty, ich hab’ ihn ganz klar erkannt“. Sie habe dann gesehen, wie sich einer der Männer in die Auslagen des Geschäfts gebeugt hatte. In dem Geschäft wurden eine Gitarre und mehrere Platten entwendet.

Polizeisprecher Michael Rebele bestätigte auf Anfrage der Agentur dpad, dass es im Zusammenhang mit dem Einbruch einen Hinweis auf einen prominenten Täter gebe und fügte aber hinzu: “Wir können die Tat noch niemandem eindeutig zuordnen.“

Lustiges am Rande: Die Filmproduktion hatte vor Beginn der Dreharbeiten Doppelgänger für Doherty gesucht …

Foto: Kevin Westenberg