Donnerstag, 10. März 2011, 16:15 Uhr

Alles für die Musik: Katy Perry springt nackt durch einen Park

Los Angeles. Katy Perry (36) erinnerte sich beim Schreiben der Songs für ihr Album ‘Teenage Dream’ an einige interessante Ereignisse in ihrem Leben.
Die Sängerin (‘I Kissed a Girl’) hat für ihre sehr erfolgreiche Platte unglaublich gute Kritiken bekommen und nun verraten, dass hinter einigen Lieder lustige Geschichten stecken. So erinnert ihr ‘Last Friday Night (T.G.I.F.)’ an eine ausschweifende Nacht, die sie mit ihren Freunden in Kalifornien erlebt hatte.

“Es gibt nichts Besseres als eine spontane Tanzparty mit meinen Freunden”, schwärmte die Schöne im Interview mit dem Magazin ‘Company’. “Mein Song ‘Last Friday Night (T.G.I.F.)’ ist ein Lied über Ausschweifung, weil ich eine dieser Nächte in Santa Barbara hatte. Wir sind zu einem Ort namens ‘Wildcat’ gegangen und haben uns ausgetobt. Wir hatten ein paar Biere und tanzten bis wir starben und haben dann die Party ins Hotelzimmer verlegt. In dem Song ist vieles wahr, bis auf den Dreier unglücklicherweise! Aber wir sind nackt durch den Park gelaufen, das haben wir gemacht, deshalb mussten wir auch am nächsten Tag einen Song darüber schreiben!”

Die Musikerin plauderte auch über das Lied ‘E.T.’, bei dem Rapper Kanye West mitsingt. Es geht hier um Sciencefiction, was die Amerikanerin sehr fasziniert. “‘E.T.’ ist eine Metapher darüber, wenn man jemand gefunden hat, der augenscheinlich nicht in diese Welt gehört, denn wie kann der mich so lieben? Obwohl es eine Metapher ist, bin ich sehr interessiert an futuristischen Dingen. Mensch, ich beschwere mich jeden Tag, dass der Hoverport immer noch nicht erfunden ist. Ich denke, es ist lächerlich. Ich schaue in den Himmel und weiß, dass da draußen so viel sein muss”, philosophierte Katy Perry über außerirdisches Leben. (Cover)

Foto: Lauren Dukoff