Donnerstag, 10. März 2011, 16:13 Uhr

Robert Pattinson hat keine Zeit für Fan-Hysterie

Los Angeles. Twiligt-Star Robert Pattinson (24) benutzt Hintereingänge, um seinen Fans auszuweichen. Der Schauspieler (‘Wasser für die Elefanten’) wurde durch die Rolle des Vampirs Edward Cullen an der Seite seiner angeblichen Freundin Kristen Stewart in der ‘Twilight’-Saga bekannt. Die Filme sind ein Riesenerfolg an der Kinokasse und haben dem Briten Horden von Teenie-Fans beschert. Aber der Leinwand-Beau ist nun der Aufmerksamkeit müde geworden und weicht seinen Verehrerinnen inzwischen eher aus.

“Ich gehe jetzt selten durch den Haupteingang von Gebäuden, das war früher immer sehr verrückt”, erklärte er im Interview mit ‘Absolute Now’. “Ich habe keine Zeit mehr für diese Verrücktheiten. Früher hat es noch irgendwie Spaß gemacht, durch riesige Massen von Menschen zu laufen, wo jeder immer verrückter wurde. Es ist schon eine Erfahrung, aber wenn man nun die ganze Zeit durch die Gegend gehetzt wird, kann man das nicht mehr machen.”

Der Mädchenschwarm hat vor kurzem auch erwähnt, dass er gerne in einer kleinen Theaterproduktion mitspielen würde, aber er fürchtet, dass seine enthusiastischen Fans diese Erfahrung für ihn ruinieren würden. Er würde gern in seiner Heimatstadt London Theater spielen, aber die Aufregung im Zuschauerraum wäre wohl zu viel. “Ich würde es toll finden, Theatersachen zu machen, aber ich kann mir momentan nicht vorstellen, dass es eine gute Erfahrung wäre. Ich kann es mir nicht anders vorstellen, als dass die Leute ständig Fotos machen würden oder andere Sachen. Ich denke, das wäre zu viel für mich. Ich brauche den Abstand. So ist viel zu viel Energie im Zuschauerraum”, wird der Star zitiert.

Fans müssen deshalb wohl noch etwas warten, bis Robert Pattinson eine Bühne erklimmt – oder lernen, sich zurückzuhalten. (Cover)

Foto: wenn.com