Donnerstag, 10. März 2011, 10:57 Uhr

Talenteschmied Simon Cowell: Elton John denkt nur an sich

London. Plattenproduzent Simon Cowell (52) forderte Elton John dazu auf, sein Geld in junge musikalische Talente zu investieren. Der britische Plattenproduzent, der mit Sendungen wie ‘X Factor’ und ‘Britain’s Got Talent’ den Talentshows weltweit einen großen Schub gegeben hat, war genervt davon, dass John (‘Candle In The Wind’) seine Shows als langweilig kritisiert hatte. Cowell sieht sich als jemanden, der junge Musik-Talente fördert, und forderte die Musik-Ikone auf, es ihm gleichzutun.

“Schauen Sie, [Elton John] ist jemand, der für ein Privatkonzert wie viel verlangt, eine Million? Vielleicht zwei Millionen? Ich weiß nicht, ob er sich nur Sorgen um sich selbst macht, vielleicht tut er das”, erklärte der Platten-Profi im Interview mit Piers Morgan auf ‘CNN’. “Und sie sagen immer wieder, wir würden anderen Leuten keine Chance geben. Und ich möchte ihnen dann sagen: ‘Ihr habt gerade eine Million Dollar mit eurem letzten Privatkonzert gemacht. Geht los und gebt es einer Gruppe von jungen Musikern, die ihr mögt. Packt sie in ein Studio, betreut sie. Passt für eine Weile auf sie auf. Dann kann ich euer Argument verstehen.’ Sie kümmern sich doch nur um sich selbst.”

Vor fünf Monaten hatte Elton John Cowells Show ‘The X Factor’ als “langweilig und hirnlos” bezeichnet. Der so Gerügte verteidigte sich damit, dass die Show ein fundamentales Element der Musik-Industrie sei. Ohne diese Show würden die Leute weniger Geld für Platten ausgeben.
“Man möchte, dass die Leute wieder in die Geschäfte gehen und Platten kaufen. Warum soll das denn so schlimm sein?”, fragte sich Simon Cowell. (Cover)

Fotos: wenn.com