Sonntag, 13. März 2011, 20:40 Uhr

Die Beckhams wollen wieder zurück nach England

London. 2007 unterschrieb Familienvater David Beckham einen Vertrag mit Los Angeles Galaxy und kurz darauf siedelte der ganze Clan in die USA aus. Auch wenn es am Anfang etwas holperig voran ging, lebten sich auch Gattin Victoria Beckham und die Söhne ein und die 36-Jährige machte sich einen Namen als Designerin.

Eine Quelle weiß: „David und Victoria haben sich schnell eingelebt und Amerika ist auf jeden Fall eine zweite Heimat geworden!“

Nun gibt es Gerüchte das die Beckham’s zurück nach England gehen, sobald der Vertrag von David ausläuft.
Dazu sagt die Quelle: „Jetzt wo der Vertrag ausläuft, haben die Beiden angefangen über die Zukunft nach zu denken. David möchte seine Karriere gerne bei einem englischen Fußballclub beenden!“

Das ehemalige Spice Girl ist jedoch zwiegespalten, weiß der Insider: „Victoria ist hin und hergerissen, einerseits vermisst sie ihre Freunde in England, aber andererseits hat sie viele neue Freunde in Los Angeles gefunden. Sie liebt den Lebensstil in Kalifornien!“

Ein weiter Grund für das Paar zurück zu gehen, sind die drei Söhne. Sie haben den Wunsch die Kinder auf eine private Tagesschule, die Haberdasher’s Aske Boys School, zu schicken.

„Sie will ihre Kinder auf keinen Fall auf eine Schule mit verdorbenen amerikanischen Kindern schicken“, weiß eine Quelle. Victoria erwartet im Sommer ihr viertes Kind, diesmal ist es ein Mädchen.

Foto: wenn.com