Sonntag, 13. März 2011, 12:11 Uhr

Eurovision Song Contest: Startnummern-Auslosung im Internet

Hamburg. 22 – diese Startnummer hatte Lena Meyer-Landrut im letzten ESC-Finale. Welche Position sie in diesem Jahr bekommt, können die “Userinnen und User” am 15. März live im Internet unter eurovision.de und eurovision.tv verfolgen: Sabine Heinrich lost als Glücksfee in der Düsseldorf Arena nicht nur die Startnummern der bereits im Finale stehenden Länder aus – Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien -, sondern auch die Startreihenfolge in den beiden Halbfinalen am 10. und 12. Mai. Los geht’s um 13.00 Uhr, das “ARD-Mittagsmagazin” fasst die Ergebnisse gegen 13.50 Uhr im Ersten zusammen.

Judith Rakers moderiert die Auslosung der Startpositionen -sie wird gemeinsam mit Anke Engelke und Stefan Raab auch durch die drei Shows des ESC 2011 führen.

In den beiden Halbfinalen bewerben sich je 19 Nationen um den Einzug ins Finale. Das erste Halbfinale des internationalen Wettbewerbs zeigt ProSieben am Dienstag, 10. Mai, um 21.00 Uhr. Das zweite Halbfinale wird am Donnerstag, 12. Mai, um 21.00 Uhr live im Ersten übertragen; in dieser Show kann das TV-Publikum in Deutschlandmitwählen. Im Ersten ist am 14. Mai ab 21.00 Uhr auch das ESC-Finale zu sehen.

Die Auslosung der Startreihenfolge in den Halbfinalen und im Finale findet im Rahmen des so genannten “Head of Delegation” -Meetings in Düsseldorf statt: Zum ersten Mal kommen die Delegationsleiter aller 43 am ESC 2011 teilnehmenden Länder zusammen,um sich über den Austragungsort zu informieren und Details zu besprechen.

Fotos: NDR/ProSieben/Willi Weber