Montag, 14. März 2011, 22:55 Uhr

Daniel Radcliffe liebt die Anonymität von New York

New York. Daniel Radcliffe (21) genießt New York, da er hier unbehelligt durch die Gegend laufen kann. Der ‘Harry Potter’-Darsteller lebt momentan im West Village und freut sich sehr, unerkannt die Stadt zu erkunden. “Ich liebe es, denn es ist möglich, irgendwie anonym zu bleiben. Ich bin 1,67 Meter groß und trage einen großen Parka mit Kapuze und niemand schaut mir nach”, freute sich der Star im Interview mit ‘USA Today’.

Der Brite spielt momentan am Broadway die Hauptrolle im Musical ‘How To Succeed in Business Without Really Trying’. Für diese Rolle muss Radcliffe tanzen und singen und er hat zugeben, dass ihm das schon schwer gefallen sei. “Die Aussicht zu tanzen hat mich schon erschreckt. Und zwar sehr. Denn ich habe überhaupt keine Begabung dafür. Es war eine Sache von Vorbereitung, damit ich mehr Selbstvertrauen bekam. Mein Tanzlehrer hat mir immer wieder gesagt: ‘Wenn du lächelst, können deine Füße machen, was sie wollen und niemand wird darauf achten.’ Aber wenn du diesen Ausdruck von Leichenstarre auf deinem Gesicht trägst, wird es nicht funktionieren.'”

Der Teenie-Schwarm sprach im Interview auch über den letzten ‘Potter’-Film ‘Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2’ und wie es war, die letzten Szenen zu drehen. Der Star war sehr traurig, das Team zu verlassen, denn er hat zehn Jahre mit den Menschen am Set zusammengearbeitet. Trotzdem sei es auch Zeit gewesen, etwas Neues zu versuchen.

“Am letzten Drehtag war es sehr traurig, aber es musste ein Ende haben. Wenn ich es mit 30 noch tun würde, wäre das schrecklich. Ich denke, wir können auf die vergangenen zehn Jahre mit Stolz zurückblicken, nicht nur auf die Filme sondern auch auf das, was sie der britischen Filmindustrie gebracht haben”, erklärte Daniel Radcliffe. (Cover)

Foto: wenn.com