Montag, 14. März 2011, 11:57 Uhr

Türken-Spaß "Almanya – Willkommen in Deutschland“ auf Platz 5

Baden-Baden. „Almanya – Willkommen in Deutschland“ heißt es auf Platz fünf der media control Kino-Charts. Die multikulturelle Komödie über Klischees von Deutschen und Türken ist der höchste Neueinsteiger. Nach vorläufigen Angaben sahen rund 128.000 Zuschauer den ersten Kinofilm (unsere Fotos) von Regisseurin Yasemin Samdereli am Startwochenende.

Der Film erhielt von der Deutschen Filmakademie e.V. zwei Nominierungen für den Deutschen Filmpreis und das in den wichtigen Kategorien “Bester Film” und “Bestes Drehbuch“.

Und so sieht es in den Kino-Charts diese Woche aus: „The King’s Speech“ hält das Zepter in der Hand. Der „Oscar“-Gewinner lockte erneut 222.000 Besucher vor die Leinwände. Mit 166.000 gelösten Karten rangiert „Kokowääh“ weiter an zweiter Stelle.

Auf Position sieben wirbeln Matt Damon und Emily Blunt Gottes Plan durcheinander. 104.000 Kinofreunde entschieden sich von Donnerstag bis Sonntag für George Nolfis Mystery-Thriller „Der Plan“. Dahinter landen die Farrelly-Brüder Bobby und Peter mit ihrer neuen Komödie „Alles erlaubt – Eine Woche ohne Regeln“, für die 95.000 Tickets verkauft wurden.

Teenie-Star Justin Bieber bringt seine erste Musikdokumentation in die Kinos. „Justin Bieber – Never Say Never“ zeigt den außergewöhnlichen Aufstieg des 17-jährigen Sängers, den sich auf Rang elf 64.000 Fans nicht entgehen ließen.

Fotos: Concorde