Dienstag, 15. März 2011, 9:38 Uhr

James Blunt: Kein Orgelspieler auf der Hochzeit von Prinz William

London. Kein Schmuseauftritt: James Blunt (37) hat nur Witze gemacht, als er sagte, er würde auf der Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton auftreten. Der Sänger (‘You’re Beautiful’) behauptete in einem Interview mit einem italienischen Sender, er würde bei der royalen Hochzeit Ende April die Orgel spielen.
Während der Gesprächs war ihm auf den Zahn gefühlt worden, ob er für William und Kate einen Auftritt hinlegen würde.

“Ich werde tatsächlich spielen. Ich singe nicht, ich spiele dann die Orgel”, gab Blunt gegenüber ‘SkyTG24’. Der Sprecher des ehemaligen Soldaten erklärte nun, Blunt habe nur Spaß gemacht.

Tatsächlich wird der Brite noch nicht einmal an der Zeremonie teilnehmen, da er sich auf einer Tour durch Amerika befindet, wo er sein neues Album ‘Some Kind of Trouble’ präsentiert.

Wer aber anstatt James Blunt wohl wirklich den großen Tag von Prinz William und Kate Middleton musikalisch untermalen wird, sind Sir Paul McCartney und Sir Elton John – ganz ohne Witz. (Cover)

Foto: Andrew Zaeh