Dienstag, 15. März 2011, 15:15 Uhr

Madonna kriegt in Londoner Villa ungebetenen Besuch

London. Angeblich hat es sich ein berüchtigter Stalker in den Betten in der Londoner Villa von Popdiva Madonna bequem gemacht und wollte auch Gegenstände entwenden. Der 29-jährige Pole Grzegorz Matlok habe sich am Samstagmorgen um 5.30 Uhr über ein Balkon in das Anwesen mittels Seil gehangelt, berichtet die britische ‘Sun’.

Mit einem Stein habe er anschließend ein Fenster eingeschlagen. Matlok sei auch in das Schlafzimmer der Sängerin eingedrungen, die sich zur Zeit in den USA aufhält.

Der Einbrecher sei schließlich im Gebäude von Security überwältigt und dann der Polizei übergeben worden. Madonnas Sicherheitsteam hatte der Polizei gesagt, dass Matlok die Sängerin schon seit längerem nachstellte. Erst Stunden vor dem Einbruch sei der Pole in Großbritannien eingetroffen.

Madonna weilt zur Beerdigung ihrer Großmutter Elise Mae Fortin in Michigan. Die war in der letzten Woche drei Monate vor ihrem 100. Geburtstag verstorben.