Donnerstag, 17. März 2011, 16:18 Uhr

Sandra Bullock spendet rund 700.000 Euro für Japan

Los Angeles. Sandra Bullock (46) hat tief in ihre private Tasche gegriffen um den Menschen in Japan nach der Erbeben- und Tsunamikatastrophe Hilfe zu leisten und spendete run 700.000 Euro. Tausende von Menschen kamen bei dem riesigen Erdstoß und seinen Folgen ums Leben und eine Vielzahl davon werden immer noch vermisst. Gleichzeitig versucht das Land verzweifelt, den überhitzten Atomreaktor Fukushima Daiichi, der von der Flutwelle schwer beschädigt wurde, zu kühlen.

Karitative Organisationen wie das Rote Kreuz tun ihr Möglichstes, um den Menschen vor Ort zu helfen und ein Sprecher der Hilfsorganisation berichtete von der großen Spende und lobte diesen Akt der Freigiebigkeit.

“Das amerikanische Rote Kreuz ist außerordentlich dankbar für diese großzügige Unterstützung von Sandra Bullock und ihrer Familie”, war in einer Stellungnahme der Organisation zu lesen. “Diese Zuwendung ist lebenswichtig, denn das Rote Kreuz spendet derzeit vor Ort notwendige Hilfe mit wichtigen Sachleistungen in dieser absoluten Notsituation der Menschen in Japan.”

Nicht zum ersten Mal hat die talentierte Aktrice (‘Blind Side – Die große Chance’) so viel Herz gezeigt. Nachdem im Januar letzten Jahres auf der karibischen Insel Haiti die Erde gebebt hatte, spendete sie der Organisation ‘Ärzte ohne Grenzen’ ebenfalls rund 700.000 Euro.
Die Hollywood-Diva ist jedoch bei weitem nicht die einzige Persönlichkeit, die sich nach dem Beben entsetzt zeigte. Nachdem letzte Woche die Medien von der Katastrophe berichtet hatten, griffen einige Promis, unter anderen Tori Spelling, Katy Perry, Chris Brown, Paris Hilton und Lindsay Lohan. zu Twitter und drückten ihr Mitgefühl aus. Laut der Chicagoer Zeitung ‘Sun-Times’ spendete Disney-Sternchen Demi Lovato umgerechnet sogar etwa 760.000 Euro an einen Hilfsfond. Und auch Clint Eastwood, Katy Perry und Charlie Sheen haben es Sandra Bullock gleich getan und Geld für die Erdbebenopfer gespendet. (Cover)

Foto: A.M.P.A.S.