Freitag, 18. März 2011, 20:08 Uhr

Orlando Bloom genießt jetzt das Vaterdasein

London. Stolzer Papa: Orlando Bloom (34) hat mit seiner Frau Miranda Kerr am 6. Januar den kleinen Flynn bekommen und genießt die Zeit mit ihm. Der Schauspieler (‘Herr der Ringe’) kann es gar nicht glauben, wie sehr ihn die Vaterrolle verändert hat: “Ich habe ihn in letzter Zeit viel gebadet. Er ist so süß. Es ist ein wirklich netter kleiner Moment”, freute sich der Brite im Interview in der britischen Sendung ‘Lorraine’. “Es ist toll, Vater zu sein. Ich liebe es. Es ist verrückt, denn als Frau trägt man das Baby neun Monate mit sich und ist sich sehr bewusst, dass da was Kleines in einem ist. Aber für einen Typen ist da plötzlich ein Baby, und dann? Aber er ist unglaublich, er ist toll. Vaterschaft ist fantastisch, das ist die größte Rolle.”

Die jungen Eltern bekommen viel Unterstützung von ihren Familien, Blooms Mutter ist oft da. Sie hat gerade ihr zweites Kinderbuch über Insekten geschrieben und ihr Sohn denkt, dass sie die perfekte Großmutter sein wird. “Sie war immer verrückt nach Insekten. Ich hatte immer eine Ratte, eine Katze oder einen Hund. Sie ist immer mit einem Insekt herumgelaufen, ‘Darling, schau mal!’, wenn sie ein besonders eigenartiges Insekt bei sich hatte. Sie wird die coolste Oma sein”, schwärmte der Hollywoodler.

Der Frauenschwarm unterhielt sich auch über seine Rollenauswahl. Der Star wurde durch große Produktionen wie ‘Herr der Ringe’ oder ‘Fluch der Karibik’ bekannt und schaut nach bestimmten Dingen, wenn er eine Rolle annimmt. Er liebt die Herausforderungen und die Rolle darf ihm ruhig ein bisschen Angst einjagen.

“Es geht darum, ob das Drehbuch gut ist, die Rolle gut ist und die Leute, die es machen, interessant sind. Alles, was mir Angst macht, finde ich gut. Ich habe gerade ‘Die drei Musketiere’ fertiggestellt. Das war super und hat viel Spaß gemacht. Ich durfte den Herzog von Buckingham spielen und es war so ein Spaß. Ich habe ihn als großes, launisches Kind gesehen”, lachte Orlando Bloom über seine Rolle in ‘Die drei Musketiere.” (Cover)

Foto: wenn.com