Samstag, 19. März 2011, 9:23 Uhr

Dave Grohl dankt seiner Frau: Garage in Tonstudio umgewandelt

Los Angeles. Dave Grohl (42) funktionierte die eigene Garage zum Aufnahmestudio um und schaffte einen ganz besonderen Sound für das neue Album ‘Wasting Light’. Der Front-Sänger von ‘The Foo Fighters’ (‘Best of You’) ist der Meinung, dass die Aufnahme des neuen Albums in seiner eigenen Garage der Band ermöglichte, einen einzigartigen Sound zu schaffen, der in einem konventionellen Studio nicht zustande gekommen wäre. Ohne seine Frau jedoch, erklärte er, wäre das niemals möglich gewesen.

“Die Gute war wirklich cool, als wir das Album dort aufnahmen. Es waren jeden Tag 25 Leute in meinem Haus. Sie versteht, dass das mein Job ist. Und noch mehr als das – es ist das Einzige was ich mache. Ich mache nichts anderes. Ich gehe nicht wandern oder mache Sport, oder habe Hobbys und Freunde, ich mache nur das”, berichtete er der Zeitschrift ‘Elle’.

Nach der harten Arbeit hofft der Musiker nun, dass seine Fans das Projekt schätzen werden und fürchtet sich davor, dass das Album nicht gut angenommen wird. Dennoch ist er bereit, das Risiko einzugehen.
“Jetzt, wo das Album fast fertig ist, habe ich am meisten Angst. Denn jetzt ist der Moment gekommen, wo jeder das Album hören kann und man kann es nicht mehr ändern und es bleibt für immer so. Und was, wenn sie es nicht mögen?”, zweifelte er.

Die amerikanische Rockband steht kurz vor der Veröffentlichung ihres siebten Studioalbums ‘Wasting Light’. Die Gruppe nahm das komplette Album in der Garage des von Dave Grohl auf, der dafür vor allem seiner Frau dankbar ist. (Cover)