Sonntag, 20. März 2011, 8:56 Uhr

Ed Westwick machte am Telefon Schluß

Los Angeles. Ed Westwick (23) machte vor Jahren mit einer Ex-Freundin am Telefon Schluss, weil er Schläge von ihr befürchtete. Der britische Film-Darsteller ‘(Californication’), dem sein Ruf als Schürzenjäger weit voraus eilt, ist nicht besonders taktvoll, wenn es darum geht, eine Beziehung zu beenden.

“Einmal musste ich es am Telefon machen. Und ich war in einem anderen Land. Ich war jung und hatte zuvor noch keine richtige Beziehung und ich wusste nicht, wie ich daraus kommen konnte. Ich hatte Angst, dass sie vorbeikommen würde und mich schlagen würde. Ich sagte: ‘Es ist vorbei. Lass mich in Ruhe. Das ist das Beste. Eines Tages wirst Du mir dafür danken, dass wir nicht in Lüge miteinander leben’. Und all diese Dinge”, erzählte er in einem Interview mit einer englischen Zeitschrift.

Der Schauspieler, der eine Schwäche für Cheryl Cole hat, verkündete vor kurzem, dass er sich ganz auf seine Karriere konzentriere und aus diesem Grund keine Zeit für eine Beziehung habe.
“Ja, ich bin zur Zeit Single, ich suche nicht nach Liebe. Ich konzentriere mich auf meine Karriere und das nimmt meine ganze Zeit in Anspruch”, berichtete er weiterhin.

Der Film-Beau ist durch seine Rolle als verschlagener Teenager namens Chuck Bass in der amerikanischen Hit-Fernsehserie ‘Gossip Girl’ bekannt geworden. Gerüchten zufolge hat Ed Westwick sowohl mit Schauspielkollegin Jessica Szohr sowie mit Leighton Meester eine Affäre gehabt. (Cover)

Foto: wenn.com