Mittwoch, 23. März 2011, 12:16 Uhr

George Clooney vor seinem 50.: "Ich bin solider geworden"

München. Wenn der 50. Geburtstag bevorsteht, schlägt auch ein George Clooney neue Töne an. “Ich bin solide geworden, ein gereifter Mann”, verrät Clooney im Interview mit dem Münchener Fernsehsender TELE 5. “Ich werde alt und die ganze Welt sieht mir dabei zu. Aber es macht mir nichts aus, sonst würde ich wohl anfangen, mir die Haare zu färben oder ähnlichen Quatsch machen.”

“Meine Zeit als junger Liebhaber läuft aus”, so der Hollywoodst gegenüber TELE 5, “Ich versuche mehr Charakterollen zu spielen. Ich hatte das Glück, dass viele meiner Filme keine großen Erfolge waren. Dadurch wurde ich nie auf einen bestimmten Typus festgelegt. Und es ist mir sehr wichtig, dass ich in Filmen mitspiele, die ein einigermaßen bescheidenes Budget haben. Das hält die Erwartungen im Rahmen und ich kann machen, was ich will.”

Clooney, der auf TELE 5 am 29. März um 20.15 Uhr in ‘Batman Robin’ zu sehen ist, legt Wert auf entspannte Stimmung am Set: “Ich sehe es als Teil meines Berufs, dafür zu sorgen, dass sich alle wohlfühlen. Nach besonders dramatischen Szenen setze ich mich gerne mal auf ein Pupskissen, damit wir wieder was zu lachen haben. Die Menschen, mit denen ich arbeite, sind wie eine Familie für mich.”

Wie aber reagiert der begehrteste Junggeselle der Welt, wenn seine zahlreichen weiblichen Fans auf ihn zustürmen? “Ich versuche sie mit einem Bleistift zu erstechen. Wenn die erste von ihnen blutet, rückt der Rest etwas langsamer vor.”, scherzt er und fügt hinzu. “Mein Vater war eine Art Provinzberühmtheit. Ich wurde schon als Kind oft
angestarrt, so habe ich mitgekriegt, worum es geht. Dass Stars oft kleiner und älter wirken, wenn man sie in echt sieht. Ich verstehe, dass man von Stars fasziniert ist. Deshalb bin ich sehr geduldig mit meinen Fans. Sie waren aber auch immer nett zu mir, also ist das nicht besonders schwer.”

Am 6. Mai wird Clooney 50 Jahre jung.

Foto: wenn.com