Mittwoch, 23. März 2011, 14:23 Uhr

Hollywoodlegende Liz Taylor ist heute früh verstorben

Los Angeles. ABC News at offiziell bestätigt: Hollywood-Diva Elizabeth “Liz” Taylor ist heute morgen an einer Herzschwäche gestorben. Sie wurde 79 Jahre alt. “Ihre Kinder waren da – Michael Wilding, Christopher Wilding, Liza Todd und Maria Burton,” erklärte Sally Morrison, Sprecherin der Filmlegende, in einer Erklärung. Zusätzlich zu ihren Kindern hatte Taylor 10 Enkelkinder und vier Urenkel.

Laut Medienberichten wurde der Tod bei der gebürtrugen Britin durch Herzversagen verursacht. “Jemand im Krankenhaus sagte, die Ärzte hätten seit ungefähr sechs Uhr morgens gewusst, dass Taylor sterben werde”, berichtete die Internetseite ‘TMZ’. Bisher sind keine weiteren Details bekannt.

Taylors 58-jähriger Sohn, Schauspieler Michael Wilding, sagte in einem ersten Statement: “Meine Mutter war eine besondere Frau, die das Leben in vollen Zügen genossen hat – mit Leidenschaft, Humor, Liebe. Auch wenn ihr Verlust für uns, die wir ihr so nahe standen, schrecklich ist, wir werden für immer von ihrem dauerhaften Einfluss für die Welt geprägt sein.”

Am 11. Februar wurde bekannt, dass Taylor wegen Herzproblemen in das Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles eingeliefert wurde und offenbar seitdem auch in der Universitätsklinik verblieben war. Angeblich soll Elizabeth Taylor neben ihren Eltern auf dem Westwood Village Memorial Friedhof in Los Angeles beerdigt werden.

Taylor war achtmal verheiratet, zweimal mit Schauspieler Richard Burton. Ihre letzte Ehe wurde 1995 geschieden.

Elizabeth Taylor war vor allem wegen ihrer Parts in ‘Cleopatra’ und ‘Die Katze auf dem heißen Blechdach’ berühmt. Für ihre Rollen in ‘Wer hat Angst vor Virginia Woolf?’ und ‘Telefon Butterfield 8’ gewann die in London geborene Entertainerin den Oscar.

Taylor erlangte bereits Starruhm als Kinderdarstellerin und “Leading Lady” des Hollywood-Studios MGM, bei dem sie von 1942 bis 1958 unter Vertrag war.

Fotos: wenn.com