Donnerstag, 24. März 2011, 11:05 Uhr

Chris Brown entschuldigt sich für Ausraster

Los Angeles. Chris Brown entschuldigt sich für seinen Ausraster am Dienstag bei ‚Good Morning America’. Dort soll der Sänger, nachdem ihm wieder mal Fragen zu seiner Vergangenheit und speziell zu seiner längst vergangenen Beziehung zu Rihanna gestellt wurden, wütend das Studio verlassen und hinter den Kulissen eine Fensterscheibe zerschlagen haben. Brown war verärgert, da er ja eigentlich sein neues Album ‚F.A.M.E.’ promoten wollte.

Nun nimmt der ‚Kiss Kiss’-Sänger Stellung: „Zunächst möchte ich mich bei allen Menschen entschuldigen, die zu der Zeit dort waren, jeder der sich beleidigt gefühlt hat oder sich erschrocken hat. Ich bin selbst über mein Handeln enttäuscht. Das Interview entwickelte sich in eine andere Richtung, doch ich versuchte ruhig zu bleiben. Als ich die Bühne verließ, musste ich aber meinen Dampf ablassen. Ich wollte niemanden verletzten, ich wollte einfach nur meine Wut herauslassen, denn ich habe so hart an meinem neuen Album gearbeitet. Es war sehr emotional und ich möchte mich für mein Verhalten entschuldigen!“

Der 21-Jährige betonte auch noch, das seine Fans ihre Wut nicht an Moderatorin Robin Roberts auslassen sollen: „Ich habe Sachen über Twitter gehört, bitte schickt keine Drohungen mehr an sie. Wir sollten uns auf die positiven Sachen im Leben konzentrieren.“