Donnerstag, 24. März 2011, 9:33 Uhr

Liv Tyler: Liebes-Aus hat ihr das Herz gebrochen

Los Angeles. Hollywood-Beauty Liv Tyler (33) fühlte sich, als hätte sie einen Traum verloren, als sie vor den Scherben ihrer Ehe stand. Die Schauspielerin (‘Der Herr der Ringe’) verlobte sich 2001 mit dem britischen Musiker Royston Langdon und trennte sich 2008 nach fünf Jahren Ehe von ihm. Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn, den sechsjährigen Milo.

In einem Interview sprach die Leinwand-Beauty jetzt darüber, wie es schwer es gewesen sei, das Scheitern ihres Familien-Traums zu akzeptieren.

“Diesen Traum zu verlieren ist eigentlich ziemlich schmerzhaft – weil du deine ganze Kindheit damit verbringst, zu planen, wie du die Dinge angehen wirst”, erklärte die New Yorkerin dem ‘Bust’-Magazin, hob allerdings auch hervor: “Zur gleichen Zeit ist es befreiend, du musst von Idealen ablassen und dich selbst in einem unvorteilhaften Licht sehen.”

Nach der Trennung musste sich Liv Tyler erst einmal eine Auszeit nehmen, zwei Jahre lang hörte man nichts von ihr, bevor sie sich mit dem Indie-Film ‘Super’ und dem Drama ‘The Ledge’ zurückmeldete.
“Ich hatte ein paar harte Jahre, in denen ich Milo bekam und mich scheiden ließ und mein Leben wieder neu aufbauen musste”, erklärte die Künstlerin.

Ihre oberste Priorität war immer ihr Sohn, egal wie schwer die Zeiten auch waren. “Milo und ich haben einen großen Wandel durchgemacht – ich versuche geduldig zu sein und konzentriere mich nur darauf”, erklärte die Star-Brünette offenherzig und untermauerte: “Weil ich nicht zur Arbeit gehen kann und glücklich sein, wenn er nicht glücklich und sicher ist.”

Seit dem Liebes-Aus ist Liv Tyler Single. (cover)

Foto: wenn.com