Freitag, 25. März 2011, 15:52 Uhr

Vanessa Minnillo: Wird aus der Hochzeit eine Sportlerparty?

Los Angeles. Schauspielerin Vanessa Minnillo (30) befürchtet, ihr Lover Nick Lachey (37) könnte aus der gemeinsamen Hochzeit eine Sportveranstaltung machen. Die beiden sind seit 2006 zusammen – sie trafen sich beim Dreh des Videos für die Single des Musikers ‘What’s left of me’ – und letztes Jahr machte er seiner Geliebten (‘Desaster Movie’) einen.

Die Aktrice kann es gar nicht erwarten, zum Altar zu treten, doch langsam macht sie sich Sorgen um das Fest. Überall wird sie danach gefragt und ihr wird dann bewusst, wie wenig sie bis jetzt vorbereitet hat. Ihrem Verlobten möchte sie die Planung lieber nicht überlassen, denn seine Vorstellung von Romantik ist so ganz anders als ihre.

“Ich fühle mich immer sehr verantwortungslos, als wäre ich für eine Prüfung in der Schule nicht vorbereitet. Wir haben noch gar nichts, außer einem Planungsteam”, gestand sie in der Talkshow von Rachael Ray. “Wenn ich Nick die Planung überlassen würde, dann hätten wir am Ende eine Sportveranstaltung. Wir hätten ein Parkplatz-Picknick mit ‘Miller Light’ Bier! Und die ‘Bearcats’ von der University of Cincinnati wären auch dabei.”

Die beiden haben nicht verraten, wie der Moment des Heiratsantrags genau verlief, doch sie erzählten, dass die romantische Szene empfindlich von einer Gruppe Touristen gestört wurde. Die Blondíne sagte nur, es sei etwas ganz besonders gewesen, auch wenn sie schon eine Weile auf die Frage gewartet hätte.

“Wir sind ja nun schon sehr lange zusammen und jedes Mal, wenn er einen romantischen Abend oder Ausflug vorschlug, dachte ich, jetzt ist es so weit”, lachte die Amerikanerin. “Wenn er also sagte: ‘Komm, wir schauen uns den Sonnenuntergang an’, war ich einverstanden, nur für den Fall. Aber nichts. ‘Komm, wir gehen wandern’. Wieder nichts. So ging das ein Jahr lang. Andererseits ist man ja nie auf den Moment vorbereitet!”

Kinder planen die beiden noch keine. Sie wollen noch etwas mit der Gründung einer Familie warten. “Wir machen eins nach dem anderen, warum sollten wir uns hetzen?” so Vanessa Minnillo, und weiter: “Wir haben doch noch unser ganzes Leben. Wenn Du Kinder hast, wenn sie erst mal da sind, dann sind sie da. Dann kann man nicht mehr sagen ‘Ich glaube, ich will heute nichts mit dir zu tun haben.’ Nein, dann sind sie da!” (Cover)

Foto: wenn.com