Sonntag, 27. März 2011, 14:05 Uhr

"Wetten, dass...?": Behutsame Fortschritte bei Samuel Koch

Nottwil. Nachdem, der 23-jähruge Samuel Koch am 4. Dezember bei “Wetten, dass…?” schwer verletzt wurde, wird er seit Anfang des Jahres im Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil therapiert. Und nun gibt es positive Meldungen über Fortschritte!

Erste Bewegungen seien anfänglich ruckartig gewesen, nun werden “sie filigraner, kontrollierter”, erklärte in einem Interview mit der Schweizer Zeitung ‘Blick’.

“Zum Beispiel, dass in der linken Hand das sensorische Gespür zurück kehrt. In der rechten Hand war schon länger wieder etwas davon da. Auch meinen linken Fuß spüre ich wieder ganz leicht”. Und er fügte hinzu: “Mein Kopf fühlte sich schwebend an, schwebend auf einem leblosen Körper”.

Derzeit arbeitet Samuel in einem Spracherkennungskurs am Computer, um mit seiner Stimme einen Computer bedienen zu können.

Über seinen schrecklichen Unfall in der TV-Show, in dessen Folge er ab dem Hals abwärts gerlähmt wurde, sagte Samuel: “Immer wieder denke ich: Mensch, so was Blödes. Hätte ich da nur nicht zugesagt. Diese eine Sekunde, wenn die nicht wäre … Doch immer wenn ich darüber nachdenke, denke ich auch, dass es keinen Sinn macht, drüber nachzudenken. Ein Arzt hier hat einen Satz gesagt, der uns sehr hilft: Es gibt keine vernünftigen Unfälle”.

Kochs Ziel sei aber klar: “Ich will wieder gehen können”.

Foto: ZDF/ Carmen Sauerbrei