Montag, 28. März 2011, 22:50 Uhr

Kendra Wilkinson mag ihren Look bei "Dancing with the Stars" nicht

Los Angeles. Reality-Sternchen Kendra Wilkinson (25) findet, sie sieht bei ‘Dancing with the Stars’ wie eine “Meerjungfrau” aus, weil sie soviel Make-up trägt. Das frühere ‘Playboy’-Starlet (‘The Girls of the Playboy Mansion’) nimmt an der aktuellen Staffel des amerikanischen Tanz-Wettbewerbs teil und genießt die Erfahrung sehr. Die Blondine stellt vor persönlichen Auftritten und Magazin-Fotoshootings stets sicher, dass sie gut aussieht, doch das Ausmaß an Vorbereitung, das in die Live-Shows fließt, hat sie umgehauen.

“Ich habe in der ‘Playboy Mansion’ gelebt und ab und an war ich aufgedonnert. Das hier ist wie intensives aufgedonnert, blauer Lidschatten und Haare bis zum Weltall”, staunte die Beauty im Interview mit dem ‘People’-Magazin. “Ich habe mich nicht einmal selbst erkannt im Fernsehen. Ich sagte so, wer ist das? Ich sah wie eine Meerjungfrau aus.”

Das Reality-Sternchen wurde mit dem Profi-Tänzer Louis Van Amstel gepaart, doch ihre Tanzversuche kamen bislang nicht besonders gut an. Die Aufregung habe sie auf dem Bildschirm steif aussehen lassen, erklärte die Schöne. Daher habe sie sich entschieden, sich von nun an darauf zu konzentrieren, einfach Spaß zu haben.
“Ich hasse es, wie jeder das hier so ernst nimmt. Die Leute müssen einfach entspannen und es als Entertainment ansehen, als spaßig, als Spaß”, erklärte Kendra Wilkinson und fügte hinzu: “Betrachtet es nicht, als ob wir Profis sein müssten.” (Cover)

Foto: wenn.com