Montag, 28. März 2011, 10:58 Uhr

Was macht eigentlich Amy Winehouse im Garten?

London. Amy Winehouse (27) hat ihren grünen Daumen entdeckt und verbringt Stunden mit Gartenarbeit. Während die talentierte Musikerin (‘Back to Black’) früher noch für ihre wilden Partys, Drogenskandale und durchgeknallten Lover bekannt war, macht sie sich nun scheinbar einen Namen als Gärtnerin.

Die Skandalnudel paukte sich Berichten zufolge durch das Blumen-Buch des britischen Garten-Experten Alan Titchmarsh und setzt ihr Wissen jetzt um. Das hat einen entspannenden Nebeneffekt: Amy Winehouse kann im Blumenbeet eine Auszeit von ihrem hektischen Star-Dasein nehmen.

“Amy verbringt Stunden in ihrem Garten”, verriet ein Insider der britischen Tageszeitung ‘The Sun’ und ergänzte: “Sie findet es regelrecht therapeutisch. Sie hatte Alans Buch gelesen, aber keine Ahnung, womit sie anfangen sollte. Aber sie lernt schnell und verwandelt ihren Garten jetzt in ein Himmelreich.”

Das Gärtnern scheint schon erste Erfolge zu zeigen: Amy Winehouse soll eine Studio-Session mit Sänger Damian Marley, dem jüngsten Sohn von Reggae-Legende Bob Marley, und Rapper Nas einberufen haben, um an neuem Material zu arbeiten. (Cover)

Foto: wenn.com