Dienstag, 29. März 2011, 10:55 Uhr

Amy Winehouse stürzt sich "gesund und glücklich" in die Arbeit

London. Wenn man Reg Traviss glauben darf, geht es seiner Freundin Amy Winehouse (27) hervorragend. Die Sängerin (‘Rehab’) hat sich in letzter Zeit wieder auf ihre Musik konzentriert, nachdem sie zwei Jahre lang hauptsächlich durch exzessiven Alkohol- und Drogenkonsum in die Schlagzeilen geraten war. Reg Traviss ist seit etwa einem Jahr mit der Skandalnudel zusammen und erklärte jüngst, die Britin habe wieder auf den Pfad der Tugend zurückgefunden. Derzeit freue sie sich darauf, einen Nachfolger ihrer Erfolgsplatte von 2006 ‘Back to Black’ herauszubringen.

“Sie schreibt noch und nimmt Sachen für ihr neues Album auf”, erklärte Traviss gegenüber der britischen Zeitung ‘The Sun’. “Sie stürzt sich wirklich da rein.”
Schon vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Winehouse einen neuen Weg gefunden habe, um dem hektischen Showbiz-Leben etwas entgegen zu setzen.

Die Bienenkorb-Trägerin gärtnert jetzt offenbar gerne. Außerdem nimmt sie seit einiger Zeit Ballett-Unterricht, um sich für ihr Comeback in Form zu bringen. Der Filmemacher Traviss findet jedenfalls, dass Winehouse so fit wie noch nie ist – sowieso scheint er verzückt von seiner Liebsten zu sein.
“Wir sind jetzt fast ein Jahr zusammen und wir sind sehr glücklich. Amy geht’s gut, sie ist in Ordnung. Sie ist gesund und glücklich.”

Dann dürfen sich hoffentlich auch bald die Fans an neuem Material von der Künstlerin erfreuen, was schon sehnlichst erwartet wird, seit sich Amy Winehouse 2009 auf St. Lucia erholte und Ideen für ihr neues Album sammelte. (Cover)

Foto: wenn.com