Mittwoch, 30. März 2011, 12:13 Uhr

Deshalb hat Rob Lowe immer zu Charlie Sheen aufgeschaut

Los Angeles. Hollywood-Schauspieler Rob Lowe (47) zeigt sich auf dem Cover der April-Ausgabe der US-Vanty Fair halbnackt, nachdem er ordentlich abgespeckt hatte. Lowe gehörte zum Cast des legendären Francis-Ford-Coppola-Films “The Outsiders” von 1982, mit dem auch Matt Dillon, Ralph Macchio, C. Thomas Howell, Patrick Swayze, Emilio Estevez (Bruder von Charlie Sheen) und Tom Cruise ihre ihre mehr oder weniger großen Weltkarriere begannen.

Nun hat Lowe die Autobiographie “Stories I Only Tell My Friends: An Autobiography” vorgelegt, in der er u.as. über die wilden Zeiten mit Kollegen Charlie Sheen berichtet. Als Sheen 1987 ‘Wall Street’ und Lowe ‘Masquerade’ in New York drehten, wollten sich beide mot wilden Psrties regelrecht übertrumpfen: “Wir wetteiferten darum, wer von uns wilder feiern konnte und am nächsten Tag trotzdem noch seine Arbeit gut machte”. Robs Urteil: Charlie Sheen hatte die Nase immer vorn.

Lowe hatte Sheen ihm bewundert, als er selbst noch in míttelloser Schauspieler war. Er schreibt: “Bei mir zu Hause gab es aus Sparsamkeitsgründen keine Desserts. In Charlie’s Haus, gab es ohne Ende Häagen-Dazs, nagelneue BMWs, ein Lagunen-Pool mit Unterwasser-Tunnel und ein beleuchtete Profi-Basketball-feld”

Rob Lowe sollte gerüchteweise den Part von Charlie Sheen in “Two and a Half Men” bekommen, ist aber längst wieder aus dem Rennen, da er bereits an die neue Serie “Parks and Recreation” gebunden ist.