Mittwoch, 30. März 2011, 9:34 Uhr

Jennifer Aniston: Im Kampf gegen Brustkrebs

Los Angeles. Jennifer Aniston (41) wird den Regiestuhl bei einer fünfteiligen Kurzfilmreihe besetzen. Übergreifendes Thema der Streifen ist der Kampf gegen Brustkrebs. Die Schauspielerin (‘Marley & ich’) plant ebenfalls, als ausführende Produzentin des Projekts aufzutreten.

Der amerikanische TV-Sender ‘Lifetime Television’ rief vor kurzem das ‘Project Five’ ins Leben, bei dem Aniston, sowie die Sängerin Alicia Keys, Leinwand-Heldin Demi Moore und Filmemacherin Patty Jenkins Kurzfilme umsetzen sollen. Eine fünfte Regisseurin soll noch ausgesucht werden. Die Filme behandeln alle das Thema Brustkrebs.

“Wir hoffen, mit unserem ‘Project Five’ unterhalten, informieren und einen Dialog in Gang bringen zu können”, erklärte Aniston in einem Statement. “Wir wollen, dass unsere Filme die Menschen bewegen und diejenigen bekräftigen, die Brustkrebs haben, stark zu bleiben in dieser Herausforderung, die unser aller Leben beeinflusst, ganz gleich, wer wir sind.”

Jennifer Aniston hat bereits dreimal Regie geführt, bei ‘Management’, ‘Umständlich verliebt’ und ‘The Goree Girls’, der erst noch in die Kinos kommen wird.

Vor kurzem betonte die US-Schönheit erneut, wie sehr sie die Rolle als Regisseurin genießt: “Nachdem man genug Filme gedreht hat, lehnt man sich zurück und fragt: ‘Was nun?’ Ich bin an einem Punkt angelangt, an dem ich mich kreativ gesehen in eine andere Richtung entwickeln möchte.”

Jennifer Aniston weiß eben ganz genau, was sie vom Leben will. (Cover)

Foto: wenn.com