Mittwoch, 30. März 2011, 12:37 Uhr

Miley Cyrus bläst zum Angriff gegen Miley-Latex-Puppe

Los Angeles. Los Angeles. Jetzt gibt es Miley Cyrus in voller Montur für die eigenen vier Wände. Eine Sextoy-Firma hat eine lebensgroße Puppe der Sängerin und Schauspielerin entworfen, die ‚Finally Mylie’ heißt. Seit die aufblasbare Puppe Anfang des Monats in den Regalen steht, gehört sie zu den Bestsellern und geht angeblich hundertfach über die Ladentheke. Dahinter steckt die Firma Pipedream, die auch bereits ähnliche Liebes-Dolls in Form von Beyonce, Lady Gaga oder J.Lo hergestellt hat.

Im begleitenden Werbetext der ‚Finally Mylie – Love Doll’ heißt es: “Seit Jahren hat sie die Praxis am Mikrofon geübt, nun ist sie bereit für Sie. Blasen sie die Teen-Queen Pole Dancing Prinzessin auf und sie wird erwachsen und das direkt vor ihren Augen!”

Doch die 18-Jährige ist gar nicht begeistert über eine Puppe mit ihrem Konterfei und erhob jetzt Klage auf Schadensersatz gegen das Unternehmen. Ein Betreiber der Sextoy-Website, die das Ding vertreibt, will davon allerdings noch nichts mitbekommen haben: „Wir haben nichts über die Klage von Miley an Pipedream gehört und auch wenn- alle Puppen sind ausverkauft. Die Puppen sind sehr beliebt und wir warten gerade auf neue Ware!“

Foto: Universal