Mittwoch, 30. März 2011, 22:27 Uhr

Prinz Harry zeigt sich von seiner coolen Seite

London. Prinz Harry, der momentan Schirmherr für die Charity-Organisation ‚Walking with the Wounded’ ist, befindet sich derzeit auf einem 320 Kilometer langen Reise von Norwegen bis zum Nordpol. Zu seinem Team gehören u.a. auch die Mitbegründer Ed Parker und Simon Dalglish.

Ein Video zeigt, wie der Prinz mit einem orangenen Tauchanzug in ein großes Eisloch springt. Wie kalt es ist, bemerkte der 26-Jährige später an seinem kleinen Harry und scherzte: „Es ist sehr eng an den Eiern!“

Die Außentemperatur betrug immerhin minus 25 Grad. Harry und die anderen des Komitees befinden sich gerade in der Nähe der norwegischen Inseln Spitzbergen. Auf dem Weg zum Nordpol werden sie von Polarexperten begleitet, denn in der Arktis sinkt die Temperatur noch mal um 20 Grad auf Minus 45 Grad Celsius.

Mit den speziellen Anzügen dauert es aber Stunden um voran zu kommen. Dazu kommt ein eiskalter Wind, Erschöpfung und schweres Gepäck, das transportiert werden muss. Danach wird Harry in sein Amt bei der Army zurückkehren.