Samstag, 02. April 2011, 9:18 Uhr

Boy George: Neues über die Reunion von Culture Club

London. Boy George (49) und ‘Culture Club’ bringen anlässlich ihres 30. Geburtstages eine neue Platte raus, die mit viel Bedacht produziert wird. Der britische Sänger (‘To Be Reborn’) verkündete im Januar, dass ‘Culture Club’ anlässlich ihres 30.Geburtstages eine Wiedervereinigungs-Tour und die Veröffentlichung eines neuen Albums im nächsten Jahr plane. George, der vor kurzem die Werbetrommel für seine Soloalbum ‘Ordinary Alien’ rührte, sprach von einem langen Entstehungsprozess des Albums, da die Band bei der Produktion nichts überstürzen wolle.

“Wir mischen da nicht einfach nur irgendwas zusammen. Musik machen hängt mit meinen Gefühlen zusammen”, erklärte er der britischen Ausgabe des ‘OK!’-Magazins.

‘Culture Club’ zählte in den 80er Jahren zu den erfolgreichsten Band des ‘New Romantic’ und der ehemalige Frontsänger kann es kaum erwarten, seine alten Fans weiterzusehen.
“Ich freue mich total darauf und vor allem auf unsere Fans”, sagte er.

Der Star, der letzte Woche im Berliner Club “Felix” als DJ fungierte, verriet, dass die Platte nicht sehr massentauglich werde, obwohl sie sich noch nicht für eine genaue Musikrichtung entschieden haben. Der Musiker scherzte, dass die Gruppe in jedem Fall in keiner Konkurrenz mit aktuellen Pop-Stars wie dem britischen Rapper Tinchy Stryder stehe.

“Ich weiß nicht, was für eine Platte wir machen werden, neues Material oder Cover, aber es wird kein Pop sein – wir konkurrieren nicht mit Tinchy Stryder!”, lachte Boy George. (Cover)

Foto: wenn.com