Samstag, 02. April 2011, 9:20 Uhr

Robert Pattinson will sich nicht festlegen lassen

Los Angeles. Abwechslung gewünscht: Robert Pattinson (24) möchte nicht typisiert werden und zeigt in seinem neuen Film ‘Wasser für die Elefanten’, dass er auch anders kann. Der britische Leinwand-Beau (‘Remember Me’) ist für seine Rolle als Edward Cullen in der US-amerikanischen Hit-Serie ‘Twilight’ bekannt geworden, ist jedoch überzeugt davon, kein Typ für eine bestimmte Rolle zu sein und traf dementsprechend in der vergangenen Zeit eine interessante Rollenwahl.

Sein neuestes Projekt ‘Wasser für die Elefanten’ soll eine ganz andere Seite des Schauspielers zeigen und die einzigartige Handlung werde viele Film-Fans begeistern.

“Ich denke nicht, das es viel Filme gibt, die ähnlich sind, und während der Arbeit an dem Film hat ich nicht das Gefühl, dass so etwas schon einmal gedreht wurde. Hoffentlich wird es die Leute befriedigen”, berichtete er dem Magazin ‘Empire’.

Der Film ‘Wasser für die Elefanten’, in dem ebenfalls Reese Witherspoon auftritt, handelt von einem Tiermedizinstudent, der nach der Ermordung seiner Eltern sein Studium abbricht und einem Zirkus beitritt. Der Star ist sich nicht sicher, inwiefern der Film von Francis Lawrence seine Karriere beeinflussen wird. Aber in jedem Falle ist der Akteur von der Qualität des Filmes überzeugt.

“Ich hoffe, sie denken, dass es ein guter Film ist. Ich weiß nicht, was er über mich sagt … Aber ich habe das Gefühl, dass viele Leute ihn mögen werden”, fügte Robert Pattinson hinzu. (Cover)