Sonntag, 03. April 2011, 9:35 Uhr

Bruno Mars plaudert über seine magischen Songs

Los Angeles. Bruno Mars (25) vergleicht das Schreiben von Liedern mit einem Witz – beides braucht eine gute Pointe. Der hawaiianische Musiker (‘The Lady Song’) ist der Meinung, dass die Anordnung des Textes von Songs oft unterschätzt werde.

Der talentierte Sänger verriet, dass er mit den klischeehaften Themen von Liebesliedern spiele und mit ihnen arbeite, um eine Pointe zu kreieren, die den Song außergewöhnlich mache.

“Also weißt du, es ist immer anders. Aber für mich sind die besten Songs wie ein Witz. Man muss sie so komponieren, dass ihn noch nie jemand zuvor gehört hat. Und dann ist der Aufhänger des Ganzen die Pointe. In ‘Nothin on You’ sage ich ‘Wunderschöne Mädchen überall auf der Welt/Ich könnte ihnen nachrennen/Aber meine Zeit wäre verloren/Keine ist wie du.’ Ich sage nichts anderes, als nicht schon in einer Million Liebeslieder zuvor gesagt wurde”, erklärte er der Zeitschrift ‘Vibe’.

Der Singer-Songwriter stürmte im vergangenen Jahr mit seinem Debüt-Album ‘Doo-Wops & Hooligans’ die Charts. Doch schon vor seiner Solokarriere schrieb er die Hit-Songs ‘Nothin’ On You’ für ‘B.o.B’ und ‘Billionaire’ von Travie McCoy. Außerdem schrieb er die Hits ‘Right Round’ von Flo Riad featuring Ke$ha sowie insbesondere ‘F**K You’ von Cee Lo Green.

Der erfahrene Songschreiber äußerte sich in dem Interview auch über die Bedeutung der Liedtexte.
“Ich habe das Gefühl, dass die Organisation den Song magisch macht. Ich sage einem Mädchen ‘Schau, es gibt wunderschöne Mädchen auf der ganzen Welt’. Schon allein das ist anders. Wie sagt man einer Frau, dass es viele wunderschöne Frauen auf der Welt gibt? Ich könnte ihnen hinterherrennen … Aber keine ist wie du. Das ist die Pointe”, beschrieb Bruno Mars. (Cover)

Foto: wenn.com