Sonntag, 03. April 2011, 9:41 Uhr

Nicole Scherzinger schwärmt von Teeniestar Willow Smith

Los Angeles. Nicole Scherzinger (32) findet, sie brauche Willow Smith (10) keine Tipps mehr zu geben, weil diese schon auf dem besten Wege sei, ein Star zu werden. Die ehemalige ‘Pussycat Dolls’- Sängerin (‘Hush hush; Hush hush’) wurde bei dem gemeinsamen Filmdreh zu ‘Men in Black III’ von Will Smith angeheuert, seiner Tochter Karrieretipps zu geben.

Doch die Musikerin ist der Meinung, dass Willow Smith, die gestern Gast der Kids Choice Awards war, ihre Hilfe nicht brauche. Ihrer Ansicht nach managt die Kleine ihre Karriere bereits überaus professionell.

“Willow braucht mich nicht. Wie alt ist sie noch mal, zehn oder so? Sie ist unglaublich und regelt alles alleine”, erzählte sie der Zeitschrift ‘Hello!’.

Die brünette Beauty kennt Will Smith, den Hollywood-Star, schon seit vielen Jahren und ist eng mit ihm befreundet.

“Will ist ein Freund von mir. Ich bin vor einigen Jahren bei einem seiner Alben aufgetreten. Er hat eine wundervolle Persönlichkeit und er hat mich in die Familie integriert”, berichtete die Sängerin, die seit der Auflösung ihrer R’n’B-Girlband erfolgreich als Solokünstlerin auftritt und momentan ihr Album ‘Killer Love’ promotet.

Scherzinger schwärmte allerdings auch von ihrer Rolle in der legendären Science-Fiction-Reihe ‘Men in Black III’. Zu Beginn fühlte sie sich unsicher und suchte ihre ehemaligen Schauspiellehrer auf, um sicherzustellen, dass sie möglichst wenig Fehler machte.

“Ich eröffne den Film, dann passieren einige Sachen und dann sterbe ich! Es ist total cool. Es ist mein erster großer Film und ich bin in der ganzen ersten Szene für einige Zeit. Ich trat früher im Theater auf und studierte acht Jahre lang in L.A., deshalb ging ich zurück zu meinen Schauspiellehrern und bat sie um Hilfe, damit ich nichts versaue”, gestand Nicole Scherzinger. (Cover)

Fotos: wenn.com