Sonntag, 03. April 2011, 13:01 Uhr

Robert Pattinson: "Militärische Taktiken" gegen Paparazzi

Los Angeles. Reese Witherspoon (35) plauderte aus, dass ihr Co-Star Robert Pattinson (24) oftmals “militärische Taktiken” anwende, um den Paparazzi zu entgehen. Die frischvermählte Blondine (‘Election’) drehte mit dem ‘Twilight’-Star (‘Remember Me’) zusammen das Drama ‘Water for Elephants’.

Über ihre Zusammenarbeit mit dem Mädchenschwarm sagte die Aktrice, dass sie wohl noch eine Menge von dem jüngeren Star lernen könne, unter anderem, wie man Schnappschüsse von sich vermeidet.

“Wenn überhaupt, würde ich wahrscheinlich um seinen Rat fragen. Er hat so militärische Taktiken, um Papparazzi zu entgehen. Es ist ziemlich unglaublich, die Operationen, die vor sich gehen”, enthüllte sie gegenüber ‘USA Today’.

Die Schöne hat in ihrer Karriere schon mit etlichen Hochkarätern zusammengearbeitet, darunter Joaquin Phoenix, Christian Bale, Sarah Michelle Gellar und Ryan Phillippe. Trotzdem habe sie noch keinen Star eine solche Szene heraufbeschwören sehen wie ihr Co-Star Pattinson. Die Amerikanerin glaubt, man müsse das Aufsehen, das um den Briten gemacht wird, mit eigenen Augen sehen, um es zu glauben.

“Ich habe mit einer Menge Leute gearbeitet, aber ich habe in meinem ganzen Leben noch nie das Ausmaß an Aufmerksamkeit oder Paparazzi oder einfach Fans, die am Rande des Sets zelteten, gesehen. Da zelteten kleine, kleine Mädchen, Siebenjährige mit ihren Eltern um vier Uhr morgens. Um fünf Uhr am Morgen kamen wir ans Set – ich war verschlafen und da warteten zehn Frauen auf den Dächern ihrer Autos, die nur versuchten, ihn zu sehen”, staunte Reese Witherspoon. (Cover)

Foto: 20 th Century Fox