Montag, 04. April 2011, 16:14 Uhr

DSDS Voting am Samstag: RTL erstattet nach Panne Zuschaueranrufe

Köln. Nach der Einblendung einer falschen Gewinnspieltafel bei “Deutschland sucht den Superstar” um 22.39 Uhr, auf der die Nummern der Kandidaten Marco Angelini und Zazou Mall vertauscht wurden, brach RTL das DSDS Voting am vergangenen Samstag, 2. April, noch in der Sendung um 23.54 Uhr ab.

Keiner der Kandidaten musste daraufhin die Show verlassen. Alle Anrufe und SMS, die bis 22.39 Uhr eingegangen sind, gelten für die kommende Mottoshow am 9. April.

Allen Anrufern, die ab Einblendung der falschen Gewinnspieltafel am Samstag um 22.39 Uhr bis zum Abbruch des Votings und Schließen der Leitungen um 23.54 Uhr angerufen haben, und deren Anruf nicht gewertet wird, sollen die Kosten ihrer Anrufe nicht berechnet werden.

RTL klärt derzeit mit den Telefonanbietern, den betroffenen Anrufern die entstandenen Kosten gar nicht erst in Rechnung zu stellen. Bei den Telefonanbietern, bei denen dies nicht möglich sein sollte, bietet RTL den Anrufern an, die Telefongebühr zu erstatten.

Unterhaltungschef Tom Sänger: “Wir entschuldigen uns noch mal bei allen Anrufern für den technischen Fehler und hoffen, mit dieser Lösung eine faire und für alle befriedigende Lösung gefunden zu haben. “

Erforderlich für die Erstattung ist neben Name und Kontonummer Einzelverbindungsnachweis, auf dem die Telefonnummer und die Uhrzeit des Anrufs zwischen 22.39 Uhr und 23.54 Uhr vermerkt sind: Entweder: E-Mail: [email protected] mit dem Betreff “Abstimmung” oder via Fax an die kostenlose Faxnumer: 0800 – 2212002. Auf dem Postweg sendet man die Daten an folgende Adresse: (Portokosten werden erstattet) RTL DSDS – Abstimmung 50570 Köln

Das obere Foto zeigt Moderator Marco Schreyl mit Notar Dr. Fleischhauer am letzten Samstag in der Show.

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius