Freitag, 08. April 2011, 10:38 Uhr

Jake Gyllenhaal mit dem Sohn von David Bowie in Berlin

Berlin. Hollywood-Superstar Jake Gyllenhaal (30) brilliert in dem neuen Action-Thriller “Source Code”, dem Film voller überraschender Wendungen von „Moon“-Regisseur Duncan Jones (39), Sohn von David Bowie. Gestern zeigte sich die Herren klammheimlich zur Berliner Miniatur-Premiere in der Astor Film Lounge am Kudamm.

Beide waren im Rahmen ihrer Promotion-Tour aus Rom gekommen.

US-Countrysänger Blake Shelton scherzte jüngst bei einer Show in Las Vegas übrigens, das Schnuckelchen habe seine Beziehung zu Taylor Swift doch nur beendet, weil er in Wirklichkeit homosexuell sei. Der 34-jährige sagte: “Sie ist so schön, so talentiert, so süß. Was zum Teufel hat sich Jake Gyllenhaal gedacht? (…) Wartet mal eine Minute, der war doch in ‘Brokeback Mountain’…”.

Im Gespräch mit der ‘Bild’-Zeitung bastelte Gyllenhaal jedenfalls weiter an seinem Image als Frauenversteher. Auf die Frage, muss eine Frau haben muß, damit er sich in sie verliebt, sagte er der Interviewerin: “Sie muss mich überraschen können. So wie du gerade.” Offenbar dauere es aber noch, bis er sesshaft werde: “Ich muss noch die Richtige dafür finden, aber ich wünsche mir eine Familie.“

Foto: wenn.com