Freitag, 08. April 2011, 13:27 Uhr

John Wayne: Die berühmte Augenklappe wird versteigert

Los Angeles. Die berühmte Augenklappe die John Wayne für seine Rolle 1969 in ‚The Marshall’ (True Grit) getragen hat, steht nun zum Verkauf, berichtet Heritage Auctions am Dienstag. Aber nicht nur die Augenklappe wird bei der Auktion im Oktober versteigert, sondeen erstmals auch andere persönliche Gegenstände des Schauspielers, der zu den erfolgreichsten Hollywoodschauspielern seiner Zeit zählt.

Besonders bekannt wurde er durch seine zahlreichen Western-Filme, bevor er 1979 im Alter von 72 Jahren an Krebs starb.

Unter anderem werden bei der Auktion im Oktober in Los Angeles Cowboystiefel, Hüte, Führerschein, Ausweis, American Express Karte und handgeschrieben Drehbücher versteigert.

Ethan Wayne, einer der Söhne des Oscar-Preisträgers und Präsident des Familienunternehmens ‚John Wayne Enterprises’, verriet, dass seine Familie seit dem Tod seines Vaters nie seine persönlichen Sachen durchsucht habe, die alle in einem Lager untergebracht sind.

In einem Interview mit Reuters erzählt Ethan: „Wir dachten, dass das eine gute Verwendung für die Sachen ist. Einige Museen haben bereits Kunstwerke meines Vaters und nachdem er gestorben ist, haben wir ein paar seiner persönlichen Sachen an uns genommen. Nun sind die Museen abgedeckt und die nächsten wären seine Fans!“

Sein Sohn ist sich sicher, dass sein Vater es so gewollt hätte, da ihm sehr viel an seinen Fans lag. Seine Fans seien ihm so wichtig gewesen wie die eigene Familie. Er erklärt weiter: „Wir könnten die Sachen natürlich weiter lagern, aber eben auch an die Menschen weitergeben. Meine Familie und ich behalten ein paar persönliche Sachen und natürlich ganz viele Erinnerungen. Die restlichen Sachen an die Fans zu geben, ist das genau das richtige!“

Der Wert der Memorabilia wird zwischen 100 und 50.000 Doller geschätzt. Greg Rohan, Vorsitzender von Heritage Auctions erklärt, das diese Auktion vor allem für Sammler, Film Fans und Neugierige interessant sein wird.