Freitag, 08. April 2011, 11:02 Uhr

Neues zur Sommer-Tournee von Britney Spears

Los Angeles. Britney Spears (29) hat verkündet, dass sie definitiv in diesem Sommer auf Tour gehen wird und möchte außerdem heute noch verraten, wer sie dabei begleitet. Gestern wurde gemunkelt, die Pop-Prinzessin (‘Stronger’) werde ihre Femme-Fatale-Tour verschieben, die eigentlich im Juni in Amerika losgehen sollte. Es wurde behauptet, sie fühle sich nicht genügend vorbereitet und wolle nicht auf die Bühne, bis sie sich nicht hundertprozentig bereit fühle.

Diese Berichte wurden nun von ihrem Manager Larry Rudolph weggewischt – sie könnten nicht weiter entfernt von der Wahrheit sein: “[Er] sagte uns exklusiv – im Gegensatz zu den anderen Spekulationen – die Spears-Tour wird 100-prozenting in diesem Sommer starten!”, jubelte Perez Hilton auf seinem Blog.
Außerdem erklärte der Manager, dass noch heute verkündet werde, wer der Eröffnungs-Act der Tour sein werde. Eigentlich wollte man Enrique Iglesias gewinnen, doch der sagte ab, jetzt steht Newcomerin Nicki Minaj hoch im Kurs.

In der Zwischenzeit sorgt Spears’ neues Video ‘Till The World End’ für Furore: Kenner bezweifeln nämlich, dass die Künstlerin selbst in dem Clip das Tanzbein schwingt. Grund dafür ist die Tatsache, dass der ehemalige Kinderstar seit seinem Nervenzusammenbruch und anschließendem Krankenhaus-Aufenthalt 2008 Probleme hat, komplizierte Choreographien zu lernen. Nun wird spekuliert, ob sich die Ex von Justin Timberlake in ihren Videos möglicherweise auf Körper-Doubles verlässt.

Viele Britney-Anhänger haben ihre Zweifel online gepostet, einige behaupten gar, die Sängerin hätte einen Mann benutzt, der vor ihr stünde: “Normalerweise nehme ich Britney vor allem in Schutz, aber das hier nervt mich irgendwie warum für zwei oder drei Sekunden?”, entrüstet sich beispielsweise TheOriginalDollz.
Der Manager der Amerikanerin hat jegliche Vorwürfe bestritten: “Diese Anschuldigen könnten nicht weiter von der Wahrheit entfernt liegen. Britney hat extrem hart an diesem Video gearbeitet und vor dem Shoot sechs Wochen trainiert.”
Britney Spears selbst hat sich zu den Vorwürfen nicht geäußert. (Cover)

Foto: SonyMusic