Sonntag, 10. April 2011, 9:16 Uhr

DSDS: Bohlen muß "Gequake" von Zazou nicht länger ertragen

Köln. Die Schweizerin Zazou Mall (26) mußte ihr Hütchen nehmen. Die 26-Jährige flog aus der sechsten Mottoshow von DSDS. Oberjuror Dieter Bohlen hatte nie einen Hehl daraus gemacht, dass Zazou ihn einfach nervt: “”Ich frage mich, was ist schlimmer? Das Gequake zu Hause oder das Gequake hier? Ganz bestimmt das hier.”

Zu Zazous Shakira-Song hatte der Meister nur das übrig: “Das war nicht ’Waka Waka’, sonder Kacka Kacka”.
Dafür ist Bohlens Liebling Pietro Lombardi eine Runde weiter. Und das ohne Texthänger!

Marco Angelini war der nächste Wackelkandidat. Falcos “Komissar” hatte der Österreicher überhaupt nicht überzeugend rübergebracht, dafür war “Use Somebody” von den Kings Of Leon perfekt. Bohlens
Urteil war dennoch messerscharf: “Ich glaube an dich an Arzt, der gut singt, aber nicht an dich als Superstar”.

Die Überraschung des Abends war aber Sarah Engels. In äußerst knappem, knallroten Höschen präsentierte sie eine astreine Version von Christina Aguileras Welthit “Hurt”. Bohlen zeigt offen seine Begeisterung: “Eine Leistung wie eine Briefmarke: zum Abschlecken”.

Nach der Show zeigte sich Sarah ganz stolz mit ihren Eltern.

Ein weiterer Höhepunkt der Show: In einem Einspieler wurde Pietro Lombardi auf Wunsch vieler junger Zuschauerinnen in Alltagssituationen nackt gezeigt. Allerdings immer so, dass sein kleiner Pietro wie “zufällig” verdeckt blieb.

Der tapsige Pietro überzeugte in musikalischer Hinsicht an diesem Abend mit seiner eigenwilligen Version von Gary Jules’ “Mad World”.

Großes Lob bekam Ardian Bujupi für seine Auftritte (“Glow” von Madcon und “I Need A Dollar” von Aloe Blacc): Dieter Bohlen: Seit letzten Samstag ist bei dir was geplatzt. Du strahlst mehr Sicherheit aus. Der Auftritt war hammermäßig!”

In die nächste Mottoshow kommen somit Ardian Bujupi, Sebastian Wurth, Pietro Lombardi, Sarah Engels und Marco Angelini. Am 16. April müssen die verbliebenen fünf Kandidaten drei Songs vortragen, damit die Show auf die nötige Länge kommt und man genügend Werbung verkaufen kann. Das Finale soll am 7. Mai über die Bühne gehen.

6,16 Millionen Zuschauer sahen zu. Mehr als bei der Pannenshow am letzten Samstag mit 5,84 Millionen Fans der Show.

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius

Alle Infos zu ‘Deutschland sucht den Superstar’ im Special bei RTL.de