Montag, 11. April 2011, 16:14 Uhr

Emma Watson: Der neueste "Harry Potter" ist der Beste

London. Emma Watson (20) findet, der jüngste Teil der ‘Harry Potter’-Serie war eine “Steigerung” zu den anderen Filmen. Die Schauspielerin verkörperte seit 2001 die Rolle der Hermine Granger in der Jungzauberer-Reihe und sagte nun, dass sie am meisten stolz auf ihren Auftritt in ‘Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1’ sei. Der Streifen, der Ende vergangenen Jahres in die Kinos kam, habe das Beste aus ihr und ihren Co-Stars Daniel Radcliffe und Rupert Grint herausgeholt, befand die süße Britin.

“Ich war von der Reaktion begeistert, wisst ihr, ich habe das Gefühl, dass es eine echte Steigerung zu den anderen Filmen war”, erzählte die Schöne ‘BBC Breakfast’ und fügte hinzu: “Ich bin offensichtlich auch auf die anderen Filme unglaublich stolz, aber ich denke, in Sachen Performance, die wir lieferten, und einfach, was wir erreichen konnten, war ich wirklich wirklich stolz darauf.”

‘Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2’ soll diesen Sommer herauskommen und die Schauspielerin ist schon ganz aufgeregt. Sie glaubt, die Zuschauer würden von dem Film umgehauen, insbesondere vom “monumentalen” Ende.

“Es sieht unglaublich aus. Ich meine, ich bin immer voreingenommen, aber es sieht fantastisch aus. Das Ende sieht monumental aus. Es sieht wirklich großartig aus. Ich bin echt aufgeregt”, gestand Emma Watson.

Die Schauspielmaus freut sich nun darauf, andere Filmprojekte anzugehen, nachdem sie schon seit ihrer Kindheit in den beliebten Potter-Filmen mitspielte. Sie verriet, dass sie es als eine Herausforderung empfunden habe, neue Rollen zu spielen. Insbesondere das Erlernen eines amerikanischen Akzents für den neuen Film ‘The Perks of Being a Wallflower’, für den sie im kommenden Monat mit den Dreharbeiten beginnt, fand sie anspruchsvoll.
“Es ist aufregend, anzufangen sich zu verzweigen, nachdem [ich] zehn Jahre nur Potter gemacht habe. Ich mache im Mai einen Film, von dem ich echt begeistert bin, der in Pittsburgh, Pennsylvania, spielt. Ich werde einen amerikanischen Akzent aufsetzen, was eine Herausforderung sein wird. Aber es ist schön, etwas anderes zu tun”, strahlte Emma Watson. (Cover)

Foto: wenn.com