Dienstag, 12. April 2011, 17:33 Uhr

Shootingstar David Kross frisch verliebt: "Ich betrüge keine Frau"

Hamburg. “Ich bin treu, bis jetzt habe ich in meinem sehr langen Leben noch keine Frau betrogen und ich würde mich auch so einschätzen, dass ich das nicht mache”, erklärt der frisch verliebte Schauspieler David Kross im Interview mit ‘Brigitte Balance.”

Allerdings, so der 20-jährige Hamburger Jungstar, der seit Dezember in Berlin wohnt, findet er seinen Job nicht ganz ungefährlich, wenn es ums Treusein geht.
Denn so einen Filmkuss, “wenn er leidenschaftlich aussieht, den muss man erklären.”

Kross, der gerade mit Steven Spielberg “War Horse” abgedreht hat, ist nämlich Profi, wenn es um Filmküsse geht. Seinen ersten Kuss hat er vor der Kamera erlebt. David verriet dazu: “Da war ich 13. Der Film hieß ‘Verzauberte Emma’. Ich war verliebt in ein Mädchen, das mich nicht toll fand, und ich musste es küssen. Dann hat sie mir ein paar geknallt.”

Aber mit 16 Jahren brauchte er dann doch noch Regieanweisungen bei der Filmknutscherei: “So viel Erfahrungen hatte ich ja nicht.” Aber schon zwei Jahre später küsste er schließlich Hollywoodstar Kate Winslet in dem viel beachteten Streifen “Der Vorleser”.

Seine neue Freundin, so Kross, habe gar nicht gewusst, dass er ein bekannter Schauspieler sei. Das fand David Klasse. Doch übers Verliebtsein sagt er: “Verliebt sein ist wie ein Tanz. Man entfernt sich, bewegt sich wieder aufeinander zu.”

Mehr will er allerdings öffentlich über die Beziehung nicht verraten.

Foto: wenn.com