Mittwoch, 13. April 2011, 15:00 Uhr

Aufreger des Jahres? GZSZ-Star Sila Sahin nackt im Playboy - Die Bilder

Berlin/München/Köln. Sila Sahin (25) ist bekanntlich nicht nur Seriendarstellerin bei “Gute Zeiten – schlechte Zeiten”, sondern auch mit Kollegen Jörn Schlönvoigt (24) liiert. Jetzt schreibt sie auch noch ‘Playboy’-Geschichte. Die Schöne ist nämlich das erste türkische Covergirl des Hochglanz-Herrenmagazins! Naja nicht ganz. Sie ist ja in Berlin geboren…

Inwieweit sich die für türkische Verhältnisse freizügigen Fotos zum Skandal auswachsen, bleibt abzuwarten. Heute Morgen war die Deutschtürkin jedenfalls Gast in der RTL-Sendung ‘Punkt 6’ und eröffnete damit ihre Rechtfertigungsoffensive.

Sahin, die in der RTL-Erfolgssoap die Rolle der Ayla Özgül spielt, sagte zunächst an ihre Eltern gerichtet: “Ich hoffe, Ihr könnt mir verzeihen. Ich habe das gemacht, weil ich mich endlich frei fühlen möchte und ich hoffe, Ihr versteht das. Und ich hoffe, ich darf noch wieder nach Hause kommen”.

Sie sei sich sicher gewesen, dass ihre Eltern versucht, ihr das Shooting auszureden, hätte sie vorher etwas verraten. “Und ich habe mir das lange überlegt und mich dafür entschieden. Ich wollte es durchsetzen und endlich mal das machen, was ich für richtig halte, ohne dass mir da irgendjemand reinredet. Es hätte mich zu sehr beeinflusst.“

Sahin, die 1985 als Tochter des Schauspielers Zarif-Zeki S?ahin geboren wurde, sei stets streng türkisch erzogen worden, erzählte sie den RTL-Moderatoren: “Nicht unbedingt nur von meinen Eltern, sondern auch von unserer Familie oder von meiner Umgebung her. Also es war immer so, dass ich versucht habe, es den Leuten recht zu machen und immer nach diesen Regeln zu leben. ’Du darfst nicht weggehen, Du darfst das nicht anziehen, Du darfst keinen Freund haben, Du darfst das nicht machen’. Und von diesen Zwängen habe ich mich jetzt einfach befreit. Und dieses Playboy-Shooting war für mich echt ein Befreiungsschlag.”

Fotos: RTL/Rolf Baumgartner